Platzfläche mit Wegeanschlüssen
Boulevard
Platzfläche
Zugang zum neu gestalteten Platz
Anschlusswege mit Bepflanzung
Anschlusswege mit Bepflanzung
Zugangsbereich zum Boulevard nach Fertigstellung
Boulevard nach Fertigstellung
Zuwegung unmittelbar nach Fertigstellung
Lageplan

Wohngebiet Torgau Nordwest

Neugestaltung der Freiflächen am Platz der Freundschaft
mehr »
Ort: 
Torgau
Bauherr: 
Stadt Torgau
Leistung: 
Leistungsphasen 2, 5-8 HOAI
Zeitraum: 
2011-2014
Bausumme: 
ca. 275.000 €
bearbeitet für: 
LP 2 für E. Dibowski, Freie Garten- und Landschaftsarchitektin
Fertigstellung: 
2014

 

Nachdem das mit der Vor- und Entwurfsplanung beauftragte Planungsbüro seinen Geschäftsbetrieb eingestellt hatte, wurde das Büro LAGO mit der fortführenden Planung inkl. Bauleitung beauftragt. Zuvor war LAGO bereits an der Erarbeitung der Vorplanung als Nachauftragnehmer wesentlich beteiligt.
 
Das Erscheinungsbild des Planungsgebiets ist derzeit v.a. durch die größtenteils aus Betonplatten bestehenden befestigten Wege- und Platzflächen geprägt. Vegetationsstrukturen beschränken sich auf wenige Rasenflächen und einige Einzelbäume bzw. Baumreihen (größtenteils Jungpflanzen). Die vorhandenen Flächenbefestigungen, Entwässerungsanlagen und Ausstattungselemente sind zumeist stark verschlissen und können den funktionalen Anforderungen nur noch teilweise gerecht werden. 
 
Aufgrund des Zustandes der gesamten Flächen und Einbauten werden diese größtenteils abgebrochen. Im Zuge der geplanten Maßnahmen werden dabei auch die i.d.R. nicht mehr funktionsfähigen Entwässerungsanlagen sowie Beleuchtungseinrichtungen erneuert.
Hauptaugemenmerk wird allerdings zunächst auf die Erneuerung der Flächenbefestigung gelegt. Bei der Wahl des Belags spielen funktionale Aspekte ebenso eine Rolle wie gestalterische Überlegungen. Grundsätzlich erhalten alle neu zu befestigtenden Flächen einen Betonpflasterbelag. Hinsichtlich Größe, Form und Qualität wird allerdings zwischen den Fußwegen im nördlichen Abschnitt und dem in Nord-Süd-Richtung verlaufenden 'Boulevard' sowie der Platzfläche nördlich der ehemaligen Kaufhalle unterschieden. Erstere werden mit einem einfachen Rechteckpflaster befestigt. Boulevard und Platzfläche sollen mit einem ansprechenden, großformatigen Pflaster in unterschiedlichen Steingrößen und -farben gestaltet werden. 
Im Anschlussbereich an die Zinnaer Straße im Süden weitet sich der Boulevard platzartig auf. Zum Schutz vor unerwünschtem Befahren der Flächen werden parallel zur Zinnaer Straße Poller installiert. Zusätzlich werden hier wie auch im nördlichen Abschnitt des Boulevards sowie im Bereich der nördlichen Platzfläche neue Bänke und Abfallbehälter installiert.
 
Neben der Erneuerung der Beläge, der Ausstattungselemente, der Entwässerungs- und Beleuchtungseinrichtungen erhält des Planungsgebiet auch eine Aufwertung seiner Vegetationsstrukturen. Die vorhandenen Bäume werden dabei vollständig erhalten. Die Baumreihe entlang des Boulevards wird durch adäquate Neupflanzungen ergänzt und erhält darüber hinaus auf einer Breite von ca. 3,5 m eine geschlossene, aber in der Pflanzenwahl variierende Unterpflanzung mit bodendeckenden Kleingehölzen und Solitärsträuchern. 
Auch im nördlichen Bereich des Baufeldes (dreieckige Platzfläche sowie rechteckige Pflanzinsel) erfolgen umfangreiche Pflanzmaßnahmen. Neben den kleinkronigen Bäumen am Rand des Platzes kommen überwiegend blühende, bodendeckenden Kleingehölzen zum Einsatz. Geschützt werden diese Pflanzflächen durch ein Rabattengeländer. 
 
Die geplanten Maßnahmen dienen dem Ziel, dem Planungsraum eine neue Qualität zu verleihen. Damit wird das Gebiet in seiner gesamten Erscheinung dem Anspruch gerecht, mehr als nur Funktionsfläche und Wegeverbindung zu sein, sondern ebenso ein gestalteter Freiraum mit besonderer Aufenthaltsqualität.